Ganganalyse

Die Gang- und Laufanalyse sind Teilgebiete der Bewegungsanalyse. Mit ihrer Hilfe wird die natürliche Fortbewegung des Menschen veranschaulicht und untersucht. Eine Ganganalyse kann somit wichtige Erkenntnisse über Fußfehlstellungen liefern. Dazu gehören zum Beispiel der Spreizfuß, der Knickfuß und der Senkfuß, als auch Kombinationen dieser Fußfehlstellungstypen. Stark ausgeprägte Fehlstellungen der Füße sind immer eine Indikation für orthopädische Einlagen. Diese Einlagen entlasten Gelenke sowie den Rücken und sorgen so für mehr Wohlbefinden.

Die Ganganalyse wird von einem Team aus Physiotherapeutin und Orthopädie Techniker durchgeführt und hilft, mögliche Ursachen von Beschwerden wie Schmerzen in den Füßen, Sprunggelenken oder Knien beim Gehen zu erkennen. Hervorgerufen beispielsweise durch Knick-Senk-Spreizfüße oder Gelenkfehlstellungen von Knie oder Hüfte.

 

Aufzeichnung des sichtbaren Bewegungsablaufes

Die Ganganalyse ist ein medizinisches Verfahren, das vor allem in der Orthopädie Anwendung findet. Der menschliche Gang entsteht durch ein komplexes Zusammenspiel des Gleichgewichts und der Koordination sowie der Funktion der Muskulatur und der Gelenkbeweglichkeit. Um eventuelle Störungen oder Erkrankungen anhand eines veränderten Gangbildes festzustellen, kann sowohl eine beobachtende Ganganalyse als auch eine apparative Ganganalyse durchgeführt werden.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

  • Beurteilung des Bewegungs- und Gangverhaltens
  • Fehlbelastungen und Haltungsfehler
  • Muskelschwächen
  • Muskelkontrakturen
  • Beckenschiefstand bei Skoliose (seitliche Abweichung der Wirbelsäule)
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Knochen- und Weichteilveränderungen
  • Gelenksarthrosen
  • Spastiken (Muskelkrämpfe), Paresen (Lähmungen) und Polyneuropathien (Untergang von Nervenbahnen, die zur Gefühllosigkeit und Koordinationsschwäche führen; z. B. bei Diabetes mellitus – Zuckerkrankheit)
  • Verletzungen von Muskeln, Sehnen und Bändern
  • präventive Belastungsanalysen – z. B. bei Sportlern
  • orthopädische Schuh- und Einlagenversorgung
  • Beurteilung von Prothesen
  • Therapiedokumentation

Terminvergabe und Dauer der Ganganalyse:

Um die Ganganalyse bestmöglich durchführen zu können, sollten Sie Folgendes mitbringen:

- eine kurze enganliegende Hose (Leggings, Laufhose)
- Schuhe, die gut eingetragen sind, die sie häufig tragen und/oder Sportschuhe
- ggf. schon vorhandene Einlagen

 

Ganganalyse: 69,- Euro
Das Gangbild wird auf einer Gehstrecke barfuß und mit Laufschuhen aus verschiedenen Perspektiven gefilmt und überprüft. Aufnahme Fuß bis Hüfte von vorne, hinten und seitlich inklusive Link für Video des eigenen Ganges und Übungs-Empfehlungen. Dauer 30-40 min.

Werden CNC gefräste Einlagen nach der Ganganalyse gefertigt, gibt es diese mit 30 Prozent Rabatt, der Preis für die Einlagen beträgt dann nur noch 118€. Gesamtpreis Ganganalyse sowie CNC gefräste Einlagen liegt bei 187€.

 

Termine für eine Ganganalyse vereinbaren wir gerne am Nachmittag in der Ofener Straße 27,

Ansprechpartnerin Frau Abeling, Tel.: 0441 / 77926-0.